Filmbeteiligung + Beteiligungsanalyse | rmc medien consult
Textgröße: + -
Beratung
Projektfinanzierung
Financial Packaging
Filmfinanzierung
Beteiligungsanalyse
Vernetzung

Erfolgreich im Film investieren – ohne Branchen Know How fast unmöglich

Hat man Ihnen bereits eine Filminvestition angeboten oder sind Sie selbst daran interessiert, in einen Film zu investieren? Aufgrund unserer langen Erfahrung im Mediensektor helfen wir Ihnen, Risiken und Chancen einer Filminvestition zu erkennen und anschaulich darzulegen – unabhängig, ob Sie institutioneller oder privater Investor sind.

Nach Ihrer Vorgabe werden die Projekte unterschiedlich detailliert betrachtet, von der einfachen Plausibilitätsprüfung bis hin zur Analyse der Stoffe, Budgets, Produktions- und Vertriebsverträge und Erlösrückflüsse.

 
 
Ihr Ansprechpartner:
Raimund Franken     
Tel.:
+49 202 24 96 161 
Email:
 
Einige aktuelle Beispiele von Projekten, die wir in Form von Coproduktionen für Investoren begleitet haben:
 
Im Kino

DER NANNY
(in Coproduktion mit Pantaleon und Warner Bros.)
Regie: Matthias Schweighöfer
Hauptdarsteller: Matthias Schweighöfer, Milan Peschel, Joko Winterscheidt

Kinobesucher in Deutschland (zur Zeit): 1.700.000

bei Kinostart auf Platz 1 der Kinocharts
 

Logline:
 
Clemens (Matthias Schweighöfer) hat kaum Zeit für seine Kinder. Er plant gerade eines der größten Bauprojekte der Stadt und die Verträge sind so gut wie unterschriftsreif. Lediglich ein paar letzte Mieter müssen noch ihre Wohnungen räumen und der Bau kann beginnen.Doch als auch Rolf (Milan Peschel) seine Wohnung verliert, schwört er Rache und heuert undercover als männliche Nanny in Clemens Haushalt an. Sein Plan heißt: Sabotage.Er hat nicht damit gerechnet, dass Clemens’ Kinder Winnie und Theo gut vorbereitet sind. Sie haben es sich zum Sport gemacht, neue Nannies innerhalb kürzester Zeit aus dem Haus zu vertreiben. Bei der Wahl der Waffen haben sie kein Mitleid und auch Rolf muss nun schmerzlich erfahren, dass Nanny sein zumindest in dieser Familie kein einfacher Job ist.
Doch während er versucht, seine eigene Wohnung und Heimat zu retten, wird er unbemerkt zum Retter einer ganzen Familie.
 
 
 
 

 
Trailer:
 
 
 
 


 
In internationaler Verwertung
 
DIE GELIEBTEN SCHWESTERN
(in Coproduktion mit Bavaria, Senator Film)
Regie: Dominik Graf
Hauptdarsteller: Hannah Herzsprung, Henriette Confurius, Florian Stetter
Kinobesucher in Deutschland (zur Zeit): 260.000
FFA-Referenzmittel: 130.000 EUR
Internationale Verkäufe (Auswahl): USA, Australien, Taiwan, Brasilien, Polen, Ungarn, Mexiko, Portugal, Türkei, Airlines
 

Festivals, Preise und Auszeichnungen:
Prädikat: besonders wertvoll
Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2014
deutsche Nominierung zum Auslands-Oscar 2015
 
 
Eine Pressestimme:
„…Die geliebten Schwestern ist der Liebesfilm des Sommers.“
„…ergreifendste Film des Sommers…“
„Man merkt es in jeder Szene: Dieser Regisseur findet die drei Menschen, die sich so unter Einsatz ihres Lebens zu lieben trauen, ohne jede Möglichkeit des Rücktritts in die Sicherheitszonen der Konventionen, nicht nur intellektuell und politisch hochinteressant.“ „Geliebte Schwestern ist ein fantastischer Film über die Sprache, über die Liebe zur Sprache, über die Liebe, die Sprache wird, um eine andere Welt entstehen zu lassen.“                                     DIE ZEIT
   
 

 
Trailer:
 
 
 
 


 
In internationaler Verwertung
  
EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG
(in Coproduktion mit X Filme)
Regie: Tom Tykwer
Hauptdarsteller: Tom Hanks (Oscar-Preisträger), Sarita Choudhury, Omar Elba

A HOLOGRAM FOR THE KING war Finalist des jährlich ausgelobten „National Book Award" des amerikanischen Buchhandels und schaffte es auf die Bestsellerliste der New York Times. Der Roman erschien in 2012 bei McSweeney's. Kiepenheuer & Witsch brachte EIN HOLOGRAMM FÜR DEN KÖNIG im Februar 2013 in den deutschen Buchhandel.
 
Logline
In einer aufstrebenden saudi-arabischen Stadt, weit entfernt vom erschöpften, der Rezession gebeutelten Amerika, unternimmt ein strauchelnder Geschäftsmann den letzten Versuch, seinen Bankrott zu verhindern, die Collegegebühren seiner Tochter zu zahlen, um schlussendlich etwas Großes zu vollbringen.
 

 

 
Trailer:

 
Im Kino
 
PETTERSSON UND FINDUS – DAS SCHÖNSTE WEIHNACHTEN ÜBERHAUPT
(in Coproduktion mit Senator Film, Tradewind)
Regie: Ali Samadi Ahadi
Hauptdarsteller: Stefan Kurt, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter
 

Logline
Pettersson und Findus sind zwei Tage vor Weihnachten auf ihrem kleinen Hof komplett eingeschneit. Nichts ist mehr zu essen im Haus und der Weihnachtsbaum fehlt auch. Nach mehreren erfolglosen Versuchen gelingt es beiden am Ende, ihr Weihnachtsfest zu retten.
 

 

 
Trailer:

 
Im Kino
  
JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN
(in Coproduktion mit X Filme), Regie: Vincent Perez
Hauptdarsteller: Emma Thompson, Daniel Brühl, Brendan Gleeson
 
 
Geplante Fertigstellung März 2016
 
Der historische Bestseller-Roman Jeder stirbt für sich allein von Hans Fallada bewegte seit mehr als 60 Jahren Millionen von Leser. Nun bringen die Macher von "Cloud Atlas" die Geschichte unter dem Titel "Alone in Berlin" in die Kinos. Mit Oscar-Preisträgerin Emma Thompson, Daniel Brühl und Mark Rylance konnte bereits eine internationale Top-Besetzung verpflichten werden.  

Logline
Der auf einem Roman von Hanns Fallada basierende Film erzählt von einem Ehepaar, dessen einziger Sohn im 2. Weltkrieg getötet wird. Dies bringt das Paar dazu, gegen das totalitäre Regime zu kämpfen, indem es auf schlichten Postkarten zum Widerstand aufruft.
 

 
Trailer:

 
Im Kino
 
DER GEILSTE TAG
(in Coproduktion mit Pantaleon und
Warner Bros.),
Regie: Florian David Fitz
Hauptdarsteller: Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer
  
Kinostart am 25. Februar 2016
Erfolgreichster Neustart der Woche und erster deutscher Film an der Spitze der Kinocharts im Jahr 2016
Zur Zeit bei ca. 1,7 Mio Besuchern

Logline
Der kauzige, überambitionierte Pianist Andi (33) und der eher in den Tag lebende Benno (36) haben nur eine einzige Sache gemeinsam: Sie werden bald sterben. Also beschließen sie nach anfänglichen Schwierigkeiten im Hospiz, den geilsten Tag ihres Lebens zu erleben. Sie ergaunern sich Geld – denn die begrenzte Zeit schließt den Knast auf jeden Fall aus – und reisen nach Afrika. Ein Albtraum für den hypochondrischen Andi, aber auch für Benno eine große Herausforderung, da er sich dort zum ersten Mal seiner Vergangenheit stellen muss. Diese Reise birgt nicht nur Gefahren, sondern führt die beiden in etlichen lustigen, tragischen, dramatischen und auch gefährlichen Momenten an ihr eigentliches Ziel: Den geilsten Tag und der Erkenntnis, dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen muss, um es nicht zu verpassen. 

 

 


Trailer:

http://www.pantaleonentertainment.com/portfolio_page/der-geilste-tag/

 
Kinostart Dezember 2016
 
SCHUBERT IN LOVE
(in Coproduktion mit Senator Film und
element e Filmproduktion),
Regie: Lars Büchel
Hauptdarsteller: Olaf Schubert, Mario Adorf
 


Logline

Olaf braucht einen Sohn, einen richtigen, eigenen, dem er den Pullunder weitergeben kann, so wie er ihn einst von seinem Vater bekam. So macht Olaf sich auf, eine Frau zu finden, das kann doch wohl nicht wahr sein...Nun, ist es doch.

 

Pressestimmen

MDR

Sächsische Zeitung

Kölner Stadt-Anzeiger


 

 
Trailer:
 
 In Produktion
 
Ein Engländer in Paris (A Year in the Merde)
Basiert auf dem Bestseller von Stephen Clarke
(in Coproduktion mit The Amazing Film Company),
Regie: Steve Barron
Hauptdarsteller: Domhnall Gleeson, Dany Boon (Willkommen bei den Sch'tis)
 
Geplante Fertigstellung Juni 2017
 


Logline

Der junge Engländer Paul West ist ein liebenswerter Loser. Gerade wurde ein Video seiner Präsentation auf einer Investorenkonferenz zum Youtube-Hit der Kategorie: "Wie sie es besser nicht machen sollten".
Als der charmante französische Unternehmer Jean-Marie ihm trotzdem einen Job anbietet um eine Kette von Teehäusern zu eröffnen, fühlt Paul endlich sein wahres Genie erkannt. Doch dort angekommen merkt er schnell, dass Franzosen nur Tee trinken, wenn sie krank sind und leider erst viel später, dass er nur Teil eines perfiden Plans von Jean-Marie sein soll...


 

 

 

 
Abgedreht
 
Sommerfest
Basiert auf dem Roman von Frank Goosen
(in Coproduktion mit Little Shark und X-Filme),
Regie: Sönke Wortmann
Hauptdarsteller: Lucas Gregorowicz, Anna Bederke
 
Geplante Fertigstellung März 2017
 


Logline

Der mittelmäßig erfolgreiche Schauspieler Stefan, dessen Vertrag am Münchner Residenztheater nicht verlängert wird, reist Hals über Kopf in seine Heimat, als er vom Tode seines Vaters erfährt. In Bochum angekommen, trifft er auf sein altes Leben, alte Freunde und neue skurrile Originale, die es nur hier, in den Städten entlang der A40 geben kann. Na klar, am Ende muss sich Stefan entscheiden, ob er zurück will nach München, wo eine Anstellung als Soap-Darsteller wartet und eine Freundin, mit der es schon lange nicht mehr so ist, wie es mal war, oder ob er bei seiner Jugendfreundin Charlie bleiben will.


 

 

 

 
In Produktion
 
Der Heilige Berg
(in Coproduktion mit Tempest Film),
Drehbuch/Regie: Reinhold Messner

 
Geplante Kinostart im Frühsommer 2017
 

Der Dokumentarfilm mit Re-enactment-Struktur zeigt die dramatische Geschichte der Besteigung des "heiligen" Berges Ama Dablam in Nepal durch die Gruppe um Peter Hillary, Sohn des weltberühmten Sir Edmund Hillary.


 

 

 

 
In Produktion
 
HOW TO BE REALLY BAD

Nach dem Buch von Bestsellerautorin Hortense Ullrich
 
 
Logline
Lilith, die 14jährige Tochter des Teufels und wohnhaft in der Hölle, langweilt sich furchtbar zwischen all den ausgewachsenen Mitarbeitern ihres spießigen Vaters, der sie permanent maßregelt. Denn irgendwie ist Lilith auch nur ein Teenager, der Spaß haben und die Welt erkunden will. Deshalb schließt sie mit ihrem Papa einen teuflischen Pakt: eine Woche hat sie Zeit, um auf der Erde einen guten Menschen zum Bösen zu bekehren. Schafft sie es, darf sie dort bleiben und weiter ihr Unwesen treiben. Gelingt es ihr nicht, droht ihr ein sterbenslangweiliger Job in der höllischen Buchhaltung - und zwar für immer. Vater und Tochter schlagen ein, der Deal steht.

 

 

-----------------------------------------------------------------------------
 
Mehr über die umfangreichen Services der Unternehmensgruppe rund um das Thema Filmbeteiligung und Beteiligungsanalyse erfahren Sie hier:
www.rmc-medien.de